Deutsche Rentenversicherung

Psychosomatik

Burnout, Depression, Stress, Überlastung – Gründe für eine psychosomatische Reha sind vielfältig. Mit unserer Behandlung möchten wir Ihre Beschwerden lindern und Ihnen Lebensqualität zurückgeben.

Was wir behandeln

In der Reha-Klinik Göhren behandeln wir Erkrankungen aus dem Spektrum der psychosomatischen Medizin, dazu zählen unter anderem

  • akute Belastungsreaktionen
  • Depressionen und
  • Angsterkrankungen.

Krankheitsbilder

Hier finden Sie alle Krankheitsbilder, die wir behandeln, von A-Z:

A bis D

  • abhängige (asthenische) Persönlichkeitsstörung
  • akute Belastungsreaktionen
  • anankastische (zwanghafte) Persönlichkeitsstörung
  • andauernde Persönlichkeitsänderung nach Extrembelastung oder psychischer Krankheit
  • ängstlich (vermeidende) Persönlichkeitsstörung
  • Angststörung und depressive Störung gemischt
  • anhaltende affektive Störungen, wie Dysthymie
  • anhaltende somatoforme Schmerzstörung
  • Anpassungsstörungen
  • chronische Schmerzstörung mit somatischen und psychischen Faktoren
  • depressive Störungen
  • dissoziative Störungen

E bis G

  • emotional instabile Persönlichkeitsstörung
  • Essstörungen als Nebendiagnosen, wie Anorexia nervosa, atypische Anorexia nervosa, Bulimia nervosa, Essstörung bei Adipositas, Essattacken bei anderen psychischen Störungen
  • generalisierte Angststörung
  • histrionische Persönlichkeitsstörung

H bis K

  • hypochondrische Störung
  • kombinierte Persönlichkeitsstörung

P bis S

  • Panikstörung
  • phobische Störungen, wie Agoraphobie oder soziale Phobie
  • posttraumatische Belastungsstörungen
  • rezidivierende depressive Störungen
  • Reaktionen auf schwere Belastung
  • schizoide Persönlichkeitsstörung
  • Somatisierungsstörung
  • somatoforme autonome Funktionsstörung: im Herz-Kreislaufsystem, Oberen Verdauungssystem, Unteren Verdauungssystem, Atmungssystem, Urogenitalsystem
  • Störungen der Geschlechtsidentität im Sinne der Genderdysphorie

U bis Z

  • undifferenzierte Somatisierungsstörung
  • Zwangsstörung

 

Wie wir Sie behandeln

Ziel Ihres Aufenthaltes in der Reha-Klinik Göhren ist es, Ihre Beschwerden langfristig zu bewältigen und Ihre körperliche und psychische Gesundheit wiederzuerlangen. Gemeinsam mit Ihnen erstellen wir Ihren persönlichen Therapieplan, der ganz auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Unser interdisziplinäres Team aus Ärztinnen und Ärzten sowie Psychologinnen und Psychologen, Pflegepersonal, Ergo-, Sport-, Physio-, Sozial- sowie Ernähurngstherapeutinnen und -therapeuten unterstützt Sie anschließend dabei, Körper und Seele wieder in Balance zu bringen.

Unser Therapieangebot für Sie umfasst folgende Bausteine:

 

Psychoedukation

Hier besprechen wir mit Ihnen Ihre psychosomatische Erkrankung. Wir vermitteln Ihnen Fachwissen, geben Ihnen einen Überblick über mögliche Therapiemaßnahmen und mögliche Selbsthilfestrategien.

Einzelpsychotherapie

Auf der Basis einer vertrauensvollen Beziehung besprechen Sie mit einem Therapeuten oder einer Therapeutin aus unserer Reha-Klinik Ihre Probleme und Symptome. Ziel ist es, diese zu reduzieren und Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln.

Gesprächsgruppenpsychotherapie

In einer psychotherapeutischen Gruppe tauschen Sie sich mit ähnlich Betroffenen aus. In einem wertschätzenden und geschützten Rahmen teilen Sie so Erfahrungen, lernen andere Blickwinkel kennen und hinterfragen eingefahrene Denkmuster.

indikative Gruppe

In unserer Reha-Klinik Göhren bieten wir Ihnen indikative Gruppen zur Schmerz-, Depressions- und Angstbewältigung an. Gemeinsam mit anderen Patientinnen und Patienten erarbeiten Sie die für sie relevanten Themen dabei intensiver und trainieren gemeinsam alternative Verhaltensweisen.

Training der sozialen Kompetenz

Mit dem sozialen Kompetenztraining helfen wir Ihnen, eigene Verhaltensweisen kritisch zu hinterfragen. Gleichzeitig entwickeln Sie neue Strategien im Umgang mit anderen Menschen.

progressive Muskelentspannung

Durch die bewusste An- und Entspannung einzelner Muskelgruppen erreichen Sie einen Zustand tiefer Entspannung. Damit beugen Sie nicht nur körperlichen Verspannungen vor, sondern können auch psychischen Belastungen wirkungsvoll entgegenwirken.

Qigong

Als wichtiger Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin kommt Qigong zum Einsatz, um die Lebensenergie zu stärken und Krankheiten vorzubeugen. Die leichten und einfach zu erlernenden Übungen sorgen für körperliche Entspannung und unterstützen Sie dabei, Ihren Körper wieder in Einklang zu bringen. 

autogenes Training

Mit Hilfe unserer Therapeutinnen und Therapeuten erlernen Sie verschiedene Methoden, um sich selbst bewusst zu entspannen. Ziel ist es, während Ihres Aufenthaltes in unserer Reha-Klinik Göhren das Autogene Training kennenzulernen und es anschließend zuhause eigenständig weiter auszuüben.

Ergotherapie

Durch selbstständiges Ausführen sinnvoller Tätigkeiten nehmen Sie wieder am sozialen Leben teil. Auch Ihre Handlungskompetenzen im Alltag, im Beruf und in der Freizeit werden gestärkt und „ganz nebenbei“ werden Motorik, Wahrnehmung und Koordination verbessert.

Bewegungstherapie und Sporttherapie

In der Sport- und Bewegungstherapie verbessern wir Ihre körperliche Leistungsfähigkeit und senken die Risikofaktoren einer Neuerkrankung. Zusätzlich wollen wir Sie zu einer aktiven Lebensweise animieren.

Ernährungsberatungen

Mit einer ausgewogenen Ernährung senken Sie das Risiko zahlreicher Erkrankungen und stärken gleichzeitig Ihren Heilungsprozess. In verschiedenen Einzel- und Gruppenangeboten lernen Sie, wie Sie Ihre Ernährung umstellen können.

Sozialberatungen

Nutzen Sie das Angebot unserer erfahrenen Sozialtherapeutinnen und Sozialtherapeuten. Sie betreuen während der Rehabilitation das gesamte soziale und berufliche Umfeld der Patiententinnen und Patienten. Sie helfen Ihnen bei Fragen zur beruflichen Wiedereingliederung, aber auch bei sozialrechtlichen oder persönlichen Problemen wie zum Beispiel Verschuldung, Familienprobleme etc.